Am 12. November 2014 fand in Berlin in der Vertretung des Landes Niedersachsen ein Fachpolitischer Dialog statt zum Thema

„Verberuflichung und Professionalisierung in der Kindertagespflege“

Rund 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer diskutierten mit Wissenschaft und Politik aus Bund und Ländern über Zukunftsfragen der Kindertagespflege.

Die Parlamentarische Staatssekretärin Caren Marks hat die Tagung mit einem Grußwort eröffnet.
Lesen Sie das Grußwort hier.

Nachfolgend haben wir für Sie die Beiträge einiger Referentinnen und Referenten zusammengestellt:

Prof. Dr. Dr. h.c. Reinhard Wiesner:
Kindertagespflege aus Sicht des Kinder- und Jugendhilferechts

Prof. Dr. Bernhard Kalicki:
Pädagogische Qualität der Kindertagespflege − Was sind ihre Stärken?

Inge Losch-Engler, Mitglied des Vorstandes: 
Statement des Bundesverbandes zu Verberuflichung und Professionalisierung

Vertreterinnen und Vertreter unterschiedlicher Bundesländer haben ihre Perspektiven  vorgestellt:

Berlin (Evelyn Kubsch, Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft)
Sachsen (Bettina Göpfert, Staatsministerium für Kultus)
Baden-Württemberg (Karin Keller, Landesverband der Tagesmüttervereine Baden-Württemberg e.V.)
Außerdem wurden die Perspektiven von Niedersachsen durch Ute Krüger (Niedersächsisches Kindertagespflegebüro), von Nordrhein-Westfalen durch Bettina Konrath und von Bayern durch Dr. Simon Burger (Bayrisches Staatsministerium) dargestellt.


Impressionen der Veranstaltung













































Kindertagespflege-Film