FB-Nr. Sonderveranstaltung Zurück zur Übersicht

27.08.2012

Leistungsorientierte Vergütung in der Kindertagespflege – von der aktuellen Praxis zu einem zukunftsfähigen Modell?

Inhalt:

Im SGB VIII ist für die Kindertagespflege eine „leistungsgerechte Vergütung“ verbindlich festgeschrieben. Die Finanzierungsgrundsätze stellen sich derzeit bundesweit jedoch sehr unterschiedlich dar. Kommunen und Landkreise sind von einer angemessenen Bezahlung zum Teil weit entfernt. Ziel einer „leistungsorientierten Vergütung“ ist die existenzsichernde Tätigkeit von Tagespflegepersonen.

Mit Unterstützung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat der Bundesverband für Kindertagespflege das Institut für Bildungs- und Sozialpolitik der Fachhochschule Koblenz unter Federführung von Prof. Dr. Stefan Sell mit der Erstellung einer Expertise zur leistungsorientierten Vergütung in der Kindertagespflege beauftragt. Ziel der Expertise sind Transparenz über die Vergütungsstrukturen in der Kindertagespflege sowie die Schaffung einer Grundlage für deren modulare Umsetzung.

Auf der Fachtagung werden Ergebnisse zu den derzeitigen bundesweiten Vergütungsstrukturen sowie ein darauf basierendes Vergütungsmodell vorgestellt. Das Modell zeigt auf, in welcher Form eine leistungsorientierte Bezahlung der Kindertagespflegepersonen möglich ist. Der ökonomische Aspekt für Länder bzw. Kommunen wird mit berücksichtigt und dargestellt.

Die Fachtagung richtet sich an:

  • Entscheidungsträger aus den Kommunen
  • Bundespolitiker/innen und Landespolitiker/innen
  • Wohlfahrtsverbände
  • Gewerkschaften
  • Fachberater/innen aus dem Bereich der Kindertagespflege
  • Kindertagespflegepersonen
  • Bildungsträger der Qualifizierung von Kindertagespflegepersonen

 

PROGRAMM:
Auf dem Weg zu einer leistungsorientierten Vergütung in der Kindertagespflege


9.30 Uhr Begrüßungskaffee

10.00 Uhr Eröffnung der Fachtagung

  • Hedi Wegener, Vorsitzende des Bundesverbandes für Kindertagespflege e. V.
  • Sibylle Laurischk (MdB, FDP), Ausschussvorsitzende für Familien, Senioren, Frauen und Jugend
  • Bernd Strauch (SPD), Ratsvorsitzender und Bürgermeister der Landeshauptstadt Hannover
  • Moderation der Veranstaltung: Dr. Matthias Degen (WDR)

11.00 Uhr Ergebnisse der Umfrage zur leistungsorientierten Vergütung in der Kindertagespflege 

  • Vorstellung der Ergebnisse einer bundesweiten Vollerhebung zur gegenwärtigen Vergütungsstruktur der Kindertagespflege in den Kommunen
  • Prof. Dr. Stefan Sell und Nicole Kukula, Institut für Bildung- und Sozialpolitik der Fachhochschule Koblenz (ibus)

12.15 Uhr Beurteilung des bisherigen Vergütungssystems aus Sicht ausgewählter Verbände

  • Uwe Lübking, Beigeordneter Deutscher Städte- und Gemeindebund
  • Norbert Hocke, Leiter des Vorstandsbereichs Jugendhilfe und Sozialarbeit der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft
  • Gabriele Iris Anisa Scadah-Gailun, Vorsitzende der Berufsvereinigung der Kindertagespflegepersonen

12.45 Uhr Mittagspause mit Essen

13.30 Uhr Modell einer zukünftigen leistungsorientierten Vergütung in der Kindertagespflege

  • Prof. Dr. Stefan Sell und Nicole Kukula, Institut für Bildung- und Sozialpolitik der FH Koblenz (ibus)

14.45 Uhr Diskussion

15.15 Uhr Kaffeepause

15.30 Uhr Podiumsdiskussion: Wie kann eine leistungsorientierte Vergütung umgesetzt werden?

  • Inge Losch-Engler, Bundesverband für Kindertagespflege e. V.
  • Prof. Dr. Stefan Sell, Institut für Bildung- und Sozialpolitik der Fachhochschule Koblenz (ibus)
  • Stefan Haddick, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend
  • Frauke Heiligenstadt (MdL), Stellvertretende Fraktionsvorsitzende der SPD Fraktion im Niedersächsischen Landtag
  • Uwe Lübking, Beigeordneter Deutscher Städte- und Gemeindebund
  • Ela Müller, Tagesmutter aus Köln
  • Moderation, Dr. Matthias Degen (WDR)

16.45 Uhr Ausblick

  • Hedi Wegener, Bundesverband für Kindertagespflege

17.00 Uhr  Ende der Veranstaltung


Referent/in: verschiedene Referentinnen und Referenten
Datum: Mo, 27.08.2012 – 9:30 bis 17:00
Ort: Altes Rathaus, Hannover
Kosten: 25,00 €
Anmeldeschluss: 10. 08. 20

Kindertagespflege-Film