Der Bundesverband für Kindertagespflege auf der didacta 2019

Gesundheit und Bildung in der Kindertagespflege

Gesundheit ist ein wichtiges Gut für Kinder und Kindertagespflegepersonen. Sie wirkt sich auf alle Lebensbereiche aus und trägt zu einem körperlichen und geistigen Wohlbefinden bei. Für eine gesunde Lebensführung bedarf es Kompetenzen, die einen bewussten Umgang mit der eigenen Gesundheit ermöglichen.

Beim „Tag der Kindertagespflege“ werden aktuelle Ergebnisse einer Studie zum Thema Gesundheit in der Kindertagespflege wie auch zum Thema Zahngesundheit vorgestellt, die für die Praxis interessant sein können. Die Vorstellung eines Modellprojekt zur musikalischen Bildung gibt Anregungen für den pädagogischen Alltag.

Die Teilnahme ist kostenfrei und ist im Eintrittspreis für die didacta-Bildungsmesse enthalten. Bitte melden Sie sich an.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Programm

11:00 Uhr bis 12:30 Uhr 

VORTRAG I

Projekt: Gute gesunde Kindertagespflege - Vorstellung der Ergebnisse

Das Projekt „Gute gesunde Kindertagespflege“ wurde vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, den Unfallkassen Berlin, Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz sowie der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege gefördert. Es wurde in Kooperation mit dem Bundesverband für Kindertagespflege von der Alice Salomon Hochschule Berlin durchgeführt. Die Ergebnisse der online-Befragung und der Diskussionsrunden vermitteln einen Überblick und Einblick in die aktuelle Situtation der Kinder und der Kindertagespflegepersonen in Bezug auf ihre Gesundheit und gesundheitsfördernde bzw. gesundheitsgefährdende Aspekte.  

Referentin: Prof. Dr. Susanne Viernickel (Projektleiterin)

 

13:00 Uhr bis 13:45 Uhr

VORTRAG II

Zahngesundheit: Ein Thema in der Kindertagespflege

Neue wissenschaftliche Studien belegen, dass in Deutschland immer noch 13,7% der Kinder im Alter von 0-3 Jahren an einer ausgeprägten, aggressiven Form der Karies erkranken. Stellt die dentale Vernachlässigung eine Kindeswohlgefährdung dar? Wie können Kindertagespflegepersonen die  Mundgesundheit bei den ihnen anvertrauten Kindern fördern? Der Vortrag gibt eine Antwort auf diese Fragen und weitere interessante Informationen zum Thema Zahngesundheit.

Referentin: Diana Müller, Gesundheitspädagogin, Beauftragte der Landesarbeitsgemeinschaft Jugendzahnpflege RLP e.V. 

 

14:00 Uhr bis 14:45 Uhr

VORTRAG III

Musikalische Bildung in der Kindertagespflege

Jedes Kind bringt von Geburt an musikalische Fähigkeiten mit und ist musikalisch aktiv. Es nimmt Geräusche, Klänge und Töne wahr, und gestaltet damit. Die Entfaltung dieser angeborenen Musikalität sowie des Bedürfnisses zum musikalischen Ausdruck gilt es im Alltag der Kinder zu unterstützen.

Die Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen hat in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik Saar ein Weiterbildungsmodul für Kindertagespflegepersonen entwickelt, das in praxisorientierter Weise zeigt, wie musikalische Bausteine in den Lebensalltag von Kindern integriert werden können. Das Weiterbildungsformat der Bundesakademie ist in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Trägern vor Ort umsetzbar.

Referentin: Sigrid Reich, Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen

 14:45 Uhr

Schlusswort