Zusammenarbeit mit Eltern

Eltern vertrauen ihre zumeist sehr jungen Kinder einer fremden Person an. Das ist für viele Eltern nicht einfach. Zweifel, ob das wohl die richtige Wahl war und ob es dem Kind gut geht, plagen Eltern manchmal sehr. Vielleicht würden sie auch lieber den Tag selbst mit dem Kind verbringen, anstatt einer Berufstätigkeit nachzugehen. Dafür brauchen Tagesmütter und Tagesväter manchmal viel Verständnis.

Eltern sind diejenigen, die ihre Kinder wohl am besten kennen. Sie können viel von dem vermitteln, was das Kind braucht, um sich wohl zu fühlen. Und sie haben sicherlich eine Vorstellung von dem, was sie sich für ihr Kind wünschen. Hier sollten Tagesmütter und Tagesväter genau hinhören.

Tagesmütter und Tagesväter wissen, was Kinder grundsätzlich in welchem Alter brauchen. Sie beobachten jedes einzelne Kind genau und können ihr pädagogisches Angebot auf den individuellen Förderbedarf abstimmen. Sie begleiten das Kind oftmals viele Stunden am Tag und können den Eltern wesentliches berichten.

Wenn Kindertagespflegepersonen und Eltern regelmäßig im Gespräch sind und sich gegenseitig auf dem Laufenden halten, ist das für die Entwicklung des Kindes sehr wertvoll und trägt zu einer guten Erziehungspartnerschaft bei. Sie sollten nicht erst dann das Gespräch suchen, wenn es Probleme gibt.


Meine Webseite Kindertagespflege