2020-05-11 - Bundesweit
Deutschlandweite Aktionswoche
09.11.2020 - Hannover
Bildungsträgerkonferenz
A K T U E L L E S
05.02.2020
OVG-Urteil:Kind einer Kindertagespflegeperson darf von Kollegin in Großtagespflege betreut werden

Die Betreuung eines einjährigen Kindes in einer Großtagespflegestelle, in der neben der Mutter des Kindes eine zweite Tagespflegeperson tätig ist, schließt die Förderung nicht von vornherein aus, wenn das Kind rechtlich und tatsächlich ausschließlich dieser anderen Tagespflegeperson zugewiesen ist. Dies hat das Oberverwaltungsgericht mit nunmehr bekanntgegebenem Eilbeschluss vom 29. Januar 2020 entschieden mehr

31.01.2020
Aktionswoche Kindertagespflege 2020

Nun schon zum dritten Mal startet die bundesweite Aktionswoche Kindertagespflege, in diesem Jahr vom 11. - 16. Mai 2020. Ab sofort können Sie Ihre Aktion auf unserer Online-Plattform selbst eintragen, Materialien wie Plakate und Flyer von unserer Homepage herunterladen und weitere Materialien bestellen. Machen Sie mit! mehr

31.01.2020
Tag der Kindertagespflege auf der didacta in Stuttgart

Am 28.März 2020 findet der alljährliche Tag der Kindertagespflege auf der didacta-Bildungsmesse, in diesem Jahr in Stuttgart, statt. Sie können an diesem Tag drei interessante Vorträge besuchen zu den Themen Raumgestaltung, Bewegung in der Kindertagespflege und Wohlbefinden von Kindern. Mehr Informationen lesen Sie in unserem Flyer. Die Teilnahme ist kostenfrei. mehr

09.01.2020
Fakten und Empfehlungen für die Kindertagespflege neu erschienen

Zum Anfang des neuen Jahres sind die Fakten und Empfehlungen für die Kindertagespflege wieder aktualisiert erschienen. Sie werden vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend herausgegeben und gelten als verbindlich. mehr

20.12.2019
Masernschutzgesetz endgültig beschlossen

In seiner heutigen Sitzung hat auch der Bundesrat nun endgültig dem Masernschutzgesetz zugestimmt, wie es am 14.11.2019 im Bundestag bereits verabschiedet wurde. Damit kann es zum 01. März 2020 in Kraft treten. Auf unserer Homepage finden Sie Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen (FAQs). mehr

11.12.2019
Aktuelles OVG-Urteil zur Vergütung in Mecklenburg-Vorpommern

Das OVG Greifswald hat entschieden, dass sich der Anspruch auf Zahlung der laufenden Geldleistung in voller Höhe einschließlich des Elternbeitrags und der Verpflegungskostengegen das Jugendamt richtet und deshalb das Risiko, dass Elternbeiträge nicht gezahlt werden, vom Jugendamt zu tragen sei. In Mecklenburg-Vorpommern ziehen die Kindertagespflegepersonen die Elternbeiträge für den Jugendhilfeträger ein. Zudem ergäbe sich aus dem Landesgesetz, dass für die Festlegung der laufenden Geldleistung für die Tagespflegepersonen auch der Mindestlohn gelte - auch für selbständig tätige Kindertagespflegepersonen. mehr

N E W S L E T T E R

Der Bundesverband versendet regelmäßig einen kostenlosen Newsletter
mit vielen aktuellen Informationen zur Kindertagespflege in Deutschland.

Zielgruppen: Tagesmütter und -väter, Fachberatung, Interessierte Öffentlichkeit.

Anmeldung

Publikationen

Die Vorteile der Kindertagespflege:

Aus pädagogischer Sicht ist die Betreuung in der Kleingruppe, wie sie nur die Kindertagespflege bietet, für die Entwicklung von Kindern unter 3 Jahren ideal.
Die Nähe der Tagespflegeperson gibt den Kindern Sicherheit und Orientierung.
Hohe Flexibilität hilft Eltern bei der Organisation ihres Alltags und der Kinderbetreuung.

Was ist Kindertagespflege?

In der Regel betreut eine Tagesmutter oder ein Tagesvater bis zu fünf Kinder im eigenen Haushalt oder im Haushalt der Eltern. Je nach Landesregelung ist es auch möglich, im Verbund zweier oder mehrerer Tagespflegepersonen mehr als fünf Kinder zu betreuen.

Die kleine Gruppe und die Familienähnlichkeit zeichnet die Kindertagespflege aus. Um Kinder in Tagespflege betreuen zu können, ist eine Pflegeerlaubnis des Jugendamtes nötig.

Frühkindliche Bildung und Pädagogik als zentraler Bestandteil der Kindertagespflege

Die Tagespflegepersonen begleiten die Kinder in ihrer Entwicklung. Sie planen pädagogische Angebote, fördern die Bildung der Kinder, ermöglichen ihnen, eigene Erfahrungen zu machen und die Welt kennenzulernen. Die Kinder spielen gemeinsam mit anderen Kindern und lernen im sozialen Miteinander Grundlegendes, um sich in unserer Gesellschaft zurechtzufinden. Im familiären Umfeld erfahren Kinder Alltagsbildung, die Voraussetzung für schulische Bildung ist.

Kindertagespflege – nicht teurer als Krippe oder Kindergarten!

Als Angebot der Jugendhilfe ist die Kindertagespflege für Eltern in der Regel nicht teurer als ein Platz in einer Kindertageseinrichtung. Die Tagespflegeperson erhält vom öffentlichen Jugendhilfeträger u.a. ein Entgelt für Ihre Leistung und die Erstattung der Sachkosten. In der privat vereinbarten Kindertagespflege wird das Entgelt zwischen Tagesmutter/Tagesvater und Eltern verhandelt.

Sicherheit in den Räumlichkeiten und eine kindgerechte Ernährung unterstützen die gesunde Entwicklung der Kinder

Das Jugendamt prüft die Räumlichkeiten und achtet beim Hausbesuch auf die Sicherheitsvorkehrungen für die Kinder, z.B. Steckdosensicherungen. Die Tagesmutter bzw. der Tagesvater achtet darauf, dass die Kinder sicher und gesund aufwachsen. Dazu gehört auch, dass das Essen ausgewogen und unter hygienischen Bedingungen zubereitet wird, nahrhaft ist und gut schmeckt. Die Kinder sind in der Kindertagespflege unfallversichert und die Tagesmütter und Tagesväter haben eine Haftpflichtversicherung.