Informationen für Kindertagespflegepersonen

Auch erfahrene Kindertagespflegepersonen können in der pädagogischen Praxis mit neuen Herausforderungen konfrontiert sein, wenn sie Kinder aus Familien mit Fluchterfahrungen betreuen. Dies kann Unsicherheiten im Umgang mit Kindern und Eltern zur Folge haben.

Der Bundesverband bietet telefonische, schriftliche und persönliche Information und Beratung für Kindertagespflegepersonen und veröffentlicht Fachpublikationen zum Thema. 

In der Broschüre "Ein Ort an dem es Kinder gut geht: Kinder mit Fluchthintergrund in der Kindertagespflege" finden Kindertagespflegepersonen Hinweise und Anregungen für die Praxis. Die Broschüre ist kostenlos. Sie kann hier heruntergeladen oder gegen Versandkosten bestellt werden. 

Im Bilderbuch "Willkommen in der Kindertagespflege!" dreht sich alles um einen Tag in der Kindertagespflege. Die farbenfrohen und detailreichen Bilder laden zum Entdecken und Wiedererkennen ein. Kinder und ihre Eltern können sich spielerisch mit typischen Situationen des Tagesablaufs vertraut machen. Details und Erlebnisse können gezeigt und erzählt werden. So wird deutlich: Alle sind willkommen in der Kindertagespflege! Das Bilderbuch ist kostenlos. Es kann hier gegen Versandkosten bestellt werden. 

Der Bundesverband hat zudem grundlegende Informationen über die Kindertagespflege von Übersetzungsbüros in unterschiedliche Sprachen übesetzen lassen. Zum Herunterladen und Ausdrucken finden Sie die Informationen hier:
Arabisch, Dari, Deutsch, Englisch, Farsi, Französisch, Türkisch, Kurdisch, Russisch, Tigrinisch


Informationen zur Eingewöhnung in verschiedenen Sprachen

Die Aufnahme eines Kindes in die Kindertagespflegestelle ist ein bedeutender Schritt für Kind und Eltern, der sorgfältig und individuell geplant sein will.
Eine gute Kommunikation ist dabei sehr hilfreich, aber schwierig zu erreichen, wenn Kindertagespflegeperson und Eltern unterschiedliche Sprachen sprechen.

Der Bundesverband für Kindertagespflege stellt daher Dokumente in neun verschiedenen Sprachen zur Verfügung, die bei der Aufnahme und Eingewöhnung eines Kindes in die Kindertagespflegestelle hilfreich sein können:

ein Informationsblatt für Eltern zum Thema Eingewöhnung

einen Fragebogen für das Aufnahmegespräch zwischen Eltern und Kindertagespflegeperson

einen Fragebogen zum Rückblick auf die erste Zeit in der Kindertagespflegestelle

Das Konzept der Eingewöhnung, so wie wir es kennen, ist Eltern mit Fluchterfahrungen nicht immer bekannt. Unterschiedliche Familienkulturen können zu unterschiedlichen Erwartungen an die Eingewöhnung und Betreuung in Kindertagespflege führen.
Der Artikel "Wie gestaltet sich Kita-Eingewöhnung aus interkultureller Perspektive?" auf der Seite des Niedersächsischen Instituts für frühkindliche Bildung und Erziehung beschreibt sensibel und praxisnah, warum eine Reflexion und Anpassung des Eingewöhnungsprozesses wichtig ist.


 

Weitere interessante Materialien und Informationen zu verschiedenen Themen, die die Betreuung von Kindern mit Fluchthintergrund zum Inhalt haben, wie:

Das Thema beim Bundesverband
Aus Bund und Ländern
Rechtliches
Eingewöhnung
Trauma und Traumapädagogik
Inklusion
Berichte aus der Praxis
Links und Tipps

finden Sie auf unserer Homepage zum Thema: "Kinder mit Fluchthintergrund"