Demokratie und Partizipation von Anfang an

Demokratie ist mehr als der Gang zur Wahlurne, sie ist eine Form des Zusammenlebens. Man lernt sie am besten in und durch ihre Praxis. Schon sehr junge Kinder können und sollen daher im Alltag an Entscheidungen beteiligt werden, die sie direkt betreffen. Die Kindertagespflege bietet sehr gute Ausgangsbedingungen dafür: In kleinen Gruppen und stabilen Beziehungen zur Kindertagespflegeperson und den anderen Kindern können sie erste Erfahrungen mit gemeinsamen Entscheidungsprozessen machen und lernen, eigene Bedürfnisse zu entfalten und zu vertreten.

Das neue Projekt des Bundesverbandes für Kindertagespflege nimmt die Erfahrungen von Kindertagespflegepersonen und Fachberater/-innen zum Ausgangspunkt für die Sicherung und Weiterentwicklung einer demokratischen Kultur in der Kindertagespflege. Dazu gehört neben der Partizipation der Kinder auch die Erziehungspartnerschaft mit den Eltern und die Zusammenarbeit mit Fachberater/-innen.

Zentrale Fragestellungen des Projekts sind:

  • Wie können Kindertagespflegepersonen demokratische Partizipation mit sehr jungen Kindern umsetzen?
  • Wie können Fachberaterinnen und Fachberater sie darin unterstützen?
  • Wie kann demokratische Partizipation in die Erziehungspartnerschaft von Kindertagespflegepersonen und Eltern einfließen?

Auf der Basis einer Analyse der vorhandenen Potentiale und Bedarfe werden Materialien, Weiterbildungsmodule und Selbstevaluationsbögen erstellt, die die Kindertagespflegepersonen darin bestärken, demokratische Partizipation zu leben, das eigene Handeln zu reflektieren und gegenüber anderen zu vertreten. Fachberater/-innen sollen für das Thema sensibilisiert werden und die notwendigen Instrumente erhalten, um Kindertagespflegepersonen kompetent unterstützen zu können.

Die Projektlaufzeit ist von September 2017 bis Dezember 2019, verantwortlich ist unsere wissenschaftliche Referentin Teresa Lehmann. Das Projekt wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“.

Kontakt: Teresa Lehmann, Tel.: 030-7809 7049, t.lehmann@bvktp.de